Fachhochschule für Sport und Management Potsdam

Die Residenzstadt Potsdam hat sich in den vergangenen Jahren zu einem international anerkannten Wissenschafts- und Universitätsstandort entwickelt. Seit 2009 bereichert die Fachhochschule für Sport und Management (FHSMP) der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg (ESAB) mit ihrem Studienangebot die Potsdamer Hochschullandschaft. Idyllisch gelegen, direkt am Ufer des Templiner Sees, hat die FHSMP ihren Sitz im Kongresshotel Potsdam.

Mit der Entwicklung des Sportareals Luftschiffhafen zum Zentrum des Leistungssports hat die Landeshauptstadt Potsdam ihren Ruf  als Sportstadt weiter gefestigt. MBS-Arena, Schwimmhalle, Haus der Athleten und Ruderstützpunkt – hier hat schon so mancher Weg nach Olympia begonnen. In unmittelbarer Nähe zum Olympiastützpunkt Brandenburg befindet sich auch unsere Fachhochschule für Sport und Management. In Absprache mit dem Olympiastützpunkt Brandenburg in Potsdam können die Sport- und Trainingsstätten auch durch unsere Studierenden genutzt werden. Somit müssen insbesondere Leistungssportler während der Präsenzphasen in Potsdam nicht auf ihr Training verzichten! Darüber hinaus bieten unsere modern ausgestatteten Seminarräume optimale Voraussetzungen für das Lernen und Lehren.


Das Profil der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam (FHSMP) trägt der Tatsache Rechnung, dass der Strukturwandel im Sport, seine Differenzierung und besonders seine gewachsene gesundheits- und sozialpolitische Bedeutung das Aufgabenspektrum und die Anwendungsfelder der Sportwissenschaft erweitert haben und neue Problemlösungen verlangen.

Im Zuge seiner gestiegenen gesamtgesellschaftlichen Bedeutung ist ein erweitertes Sportverständnis entstanden, das z. B. die sportliche Bewegung in präventiven und therapeutischen Kontexten sowie das Management zur Organisation von Sport und Bewegung mit einschließt. Im Ergebnis dieser Entwicklungen befindet sich auch die Sportwissenschaft in einer Phase des Umbruchs.

Zugleich steigt der Bedarf an wissenschaftlich ausgebildeten Fachkräften, nach gesicherten Erkenntnissen und wirksamem Wissenstransfer. Die wachsenden gesellschaftlichen und individuellen Herausforderungen an den Sport stellen somit auch an die Aus- und Weiterbildung neue Anforderungen, die über die bisherige traditionelle Zuständigkeiten der Sportwissenschaften hinausgehen.

Alle Infos zur FHSMP finden Sie unter:

www.fhsmp.de