22.11.2019 14:50

Niederländische Delegation besucht ESAB Berufliche Schulen


Potsdam / Lindow, 22.11.2019

Ein Zusammentreffen mit Potential für zukünftige Zusammenarbeit: Bei ihrem Besuch in Potsdam und Lindow (Mark) informierten sich Peter Strikwerda, Koordinator für internationale Beziehungen und Leo Breevoort, Sportkoordinator, vom niederländischen MBO College Hilversum, über die Beruflichen Schulen der Europäischen Sportakademie (ESAB).

Im Rahmen der Besichtigung der Räumlichkeiten und Sportstätten in Potsdam und Lindow konnten die Niederländer auch in den Austausch mit Auszubildenden gehen und den Olympiastützpunkt in Potsdam besichtigen.

Das MBO College Hilversum ist sowohl in den Bereichen Berufsausbildung als auch Hochschulstudium tätig. Die Angebote greifen das Schwerpunktthema Sport, Fitness, Trainerlizenzen und Gesundheit auf und erstrecken sich über einen Zeitraum von 2 bis 4 Jahren. Damit ähneln die Inhalte der niederländischen Ausbildungen denen der ESAB, wie zum Beispiel der Ausbildung zum Fitness- und Gesundheitstrainer. Doch das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit: Das niederländische College ist auch in einem europäischen Netzwerk aktiv. Mit drei weiteren Berufsschulen aus Europa finden regelmäßig Lehrer- und Schüleraustausche statt. Diese Kooperationspartner haben ihre Standorte in Lahti (Finnland), Cees Viec (Spanien) sowie Leeds (England) und nutzen Erasmus+ zur Durchführung der gegenseitigen Besuche.

Zum Abschluss waren sich die Vertreter des MBO College Hilversum und der ESAB einig, dass eine zukünftige Zusammenarbeit interessante Kontaktmöglichkeiten für die bestehenden und neuen Partner bedeuten, so dass in Kürze weitere Gespräche angedacht sind.