31.01.2020 15:00

Stellenangebot: Projektkoordinator (m/w/d)


Stellenausschreibung

Projektkoordinator (m/w/d)

ab sofort in Teilzeit (32 Arbeitsstunden = 80% einer VZE)

Unser Unternehmen

Die Europäische Sportakademie Land Brandenburg gGmbH (ESAB) ist seit über 25 Jahren der Bildungsdienstleister des Landessportbundes Brandenburg (LSB). Wir sind der Träger von Beruflichen Schulen in Potsdam und Lindow (Mark) sowie der ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam. Unser Ziel ist die Förderung des Sports durch berufliche und akademische Aus-, Fort- und Weiterbildung. Wir sind zudem für die Qualifizierung von ehren- und hauptberuflichen Mitarbeitenden in den Organisationen des DOSB verantwortlich.

Unser Projekt

Projekttitel: Grenzüberschreitende Akademie der Bildung für Gesundheitsprävention und Rehabilitation.

Finanzierungsquelle: EFRR, Kooperationsprogramm INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020.

Realisierungsort und Büro des Projektes: Cottbus.

Laufzeit, befristet: 23 Monate (Feb. 2020 – Dez. 2021).

Das Bildungsprojekt wird in direkter Zusammenarbeit mit dem polnischem Leadpartner ‚WOSiR Drzonków‘ realisiert.

Im Projekt werden grenzüberschreitende Fortbildungen im Bereich der Gesundheitsprävention und Rehabilitation angeboten.

Einstellung: Arbeitsvertrag 0,8 Stelle bei der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg gGmbH (ohne Tarifbindung).

Wir bieten

  • Flexibles Arbeitszeitmodell
  • Individuelle Weiterbildungsangebote
  • Vergünstigungen beim Erwerb von Lizenzen & Zertifikaten
  • Teamevents

Ihr Profil

  • Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement, im Bereich von EU-geförderten Fördermittel und der Realisierung von Bildungsmaßnahmen.
  • Sie haben Kenntnisse über den Grenzraum (Land Brandenburg und Lebuser Land) und erste Erfahrung im (organisierten) Sport.
  • Sie besitzen sehr gute interkulturelle Kompetenzen und konnten bereits grenzüberschreitende Erfahrungen machen.
  • Ihre selbstständige und strukturierte Arbeitsweise drückt sich durch ein gutes Zeitmanagement aus.
  • Sie beherrschen Englisch verhandlungssicher; wünschenswert sind Kenntnisse einer weiteren Fremdsprach wie Polnisch.
  • Sie sind flexibel und besitzen einen Führerschein Klasse B.
  • Sie besitzen sehr gute Kenntnisse in MS-Office und ausgeprägte Kommunikations- und Sprachkompetenzen.

Aufgabenprofil

  • Steuerung und Betreuung eines deutsch-polnischen Bildungsprojektes
  • Verantwortlich für die Planung, Koordination und Begleitung von Fortbildungen
  • Planung, Steuerung und Umsetzung von Maßnahmen der Projektkoordination, d. h.:
  • Durchführung von Ausschreibungen und Steuerung von externen Dienstleistungen gem. Interreg VA Bestimmungen und dem Vergaberecht;
  • Berichterstattung und Abrechnung des Projektes bei den zuständigen Behörden (ILB);
  • Inhaltliche und finanzielle Projektsteuerung und -betreuung;
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem polnischen Leadpartner und dem Projektteam;
  • Controlling und Einhaltung von Finanz- und Zeitplänen, gemäß dem Projektantrag;
  • Internes Projektmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit (u. a. Pressetexte und Präsentationen)
  • Projektübergreifende Zusammenarbeit bei Bearbeitung von Zeitplänen
  • Unterstützung bei der Betreuung des Expertenteams und der Bearbeitung des Fortbildungsprogramms
  • Organisation und Koordination von Fortbildungen und Praktika auf der deutschen Seite
  • Mitarbeit bei der Gewinnung von Referentinnen und Referenten und Fortbildungsteilnehmenden
  • Inhaltliche und organisatorische Aufsicht über Fortbildungen in Cottbus
  • Information der zuständigen Institutionen (GS und Verwaltungsbehörde)
  • Begleitung von Kontrollmaßnahmen im Projekt
  • Vorbereitung und Realisierung von Informationskonferenzen und weiteren projektbegleitenden Maßnahmen

Ansprechpartnerin

Cornelia Christiansen (Geschäftsführerin)
Tel.: 0331 – 971 98 41
Schopenhauerstr. 34
14469 Potsdam

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen) per E-Mail (als PDF, max. 6 MB) bis zum 11.02.2020

Die ESAB fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder der sexuellen Identität. Wir möchten Sie informieren, dass wir Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeiten und speichern. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt, Bewerbungsunterlagen werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet